Die Ambitionen der deutschen Skispringer haben kurz vor der Welt-Premiere der Team Tour in Willingen einen herben Dämpfer erhalten. Bundestrainer Werner Schuster muss beim Team-Springen am Samstag sowie tags darauf im Einzel auf Michael Uhrmann verzichten.

Der Routinier blieb mit einer verschleppten Erkältung zu Hause und hofft auf einen Einsatz auf der zweiten Station ab Dienstag in Klingenthal.

"Michael ist einer der Eckpfeiler des Teams. Jetzt müssen andere die Ärmel hochkrempeln und über sich hinauswachsen", sagte Schuster.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel