Skisprung-Shootingstar Andreas Wellinger ist bei der Generalprobe zur Vierschanzentournee überraschend aufs Podest geflogen.

Der 17-Jährige aus Oberstdorf landete beim Weltcup in Engelberg/Schweiz mit 270,3 Punkten auf dem geteilten zweiten Platz. Severin Freund (Rastbüchl/261,1) schaffte es nur auf Rang sechs und verlor das Gelbe Trikot des Gesamtweltcup-Führenden an den österreichischen Tagessieger Gregor Schlierenzauer (273,7).

Dessen Landsmann Andreas Kofler wurde punktgleich mit Wellinger ebenfalls Zweiter. Mit Michael Neumayer (Berchtesgaden) als Fünftem und Richard Freitag als Achtem landeten vier DSV-Adler unter den Top 10.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel