Die Springer des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) haben zum Auftakt der Team Tour einen Podestplatz verpasst. Das Quartett Martin Schmitt, Michael Neumayer, Stephan Hocke und Severin Freund landete mit 778,7 Punkten auf Rang 4.

Zum Sieg sprang Top-Favorit Österreich mit 902,9 Punkten, obwohl Weltcup-Spitzenreiter Gregor Schlierenzauer auf einen Start verzichtete. Auf den Plätzen folgten Norwegen mit 901,2 und Finnland mit 793,2 Punkten.

Der DSV muss in Willingen auf Michael Uhrmann, der an einer verschleppten Erkältung leidet, verzichten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel