Aufatmen im Sauerland: Der Ski-Club Willingen kann nach seinem Weltcup zum Start der FIS-Team-Tour vom 8. bis 10. Februar auf der Mühlenkopfschanze mit der Modernisierung der größten Großschanze der Welt beginnen.

Das Land Hessen fördert den Bau eines neuen Kampfrichterturmes und die Installierung einer permanenten Flutlichtanlage mit 1,4 Millionen Euro.

Den Bewilligungsbescheid überreichte Sportminister Boris Rhein am Donnerstag in Wiesbaden dem Ski-Club-Präsidenten Jürgen Hensel und Sportwart Volkmar Hirsch.

Der Schritt sei "sportfachlich und regionalpolitisch essenziell notwendig", teilte das Ministerium mit. Der Weltverband FIS hatte zuletzt die Modernisierung gefordert und mit dem Verlust des Weltcups gedroht. Deshalb seien die Arbeiten zugleich regionalpolitisch höchst bedeutend, erklärte der zuständige Minister.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel