Emmanuel Chedal hat in Abwesenheit der Deutschen überraschend das 1. Training bei der Nordischen Ski-WM in Liberec dominiert. Der Franzose sprang bei Schneefall und Wind in allen drei Durchgängen Bestweite und landete seinen weitesten Flug bei 102 m.

Auch Olympiasieger Thomas Morgenstern mit 99,5 m und Weltmeister Adam Malysz mit 98 m überzeugten.

Das deutsche Team nutzte den Mittwoch mit Ausnahme Martin Schmitt zu einem Sondertraining auf einer Normalschanze in Deutschland und will am Donnerstag zum ersten Mal in Liberec springen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel