Der Deutsche Skiverband will den Vertrag mit Werner Schuster vorzeitig bis zu den Olympischen Winterspielen 2014 verlängern, doch der Skisprung-Bundestrainer bittet um Bedenkzeit.

"Darüber habe ich noch nicht nachgedacht. Ich freue mich aber, dass ich das Vertrauen des Verbandes genieße", sagte der mit einem Kontrakt bis 2011 ausgestattete Österreicher.

Der ehemalige Schweizer Cheftrainer Schuster, der auch Österreiches "Überflieger" Gregor Schlierenzauer mitformte, hatte das Amt im Frühjahr 2008 vom glücklosen Peter Rohwein übernommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel