Skisprung-Weltmeisterin Sarah Hendrickson ist nach ihrem Trainingssturz am 21. August in Oberstdorf erfolgreich am rechten Knie operiert worden. Dies teilte der US-Verband offiziell mit.

Bei der 19-Jährigen wurden in Park City im US-Bundesstaat Utah eine Rekonstruktion des Kreuzbandes sowie Reparaturen am Innenband des Knies und am Meniskus vorgenommen.

Wann Sarah Hendrickson wieder auf die Schanze zurückkehren kann, ist derzeit noch offen.

Ihr Ziel ist die Teilnahme an der olympischen Premiere des Frauen-Skispringens im kommenden Februar im russischen Sotschi (7. bis 23.).

"Das Leben geht manchmal verrückte Wege. Dies ist definitiv nicht der Weg, den ich geplant habe", teilte die US-Amerikanerin mit, "ich bin fest entschlossen, meine Trainer, Freunde, Familie, mein Land und mich selbst stolz zu machen, indem ich so hart wie möglich an meiner Genesung arbeite."

Die Rückkehr nach einer schweren Verletzung ist Sarah Hendrickson schon einmal geglückt. Nach fünf Monaten Pause holte sie am 22. Februar dieses Jahres bei der WM in Val di Fiemme/Italien Gold.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel