Neben dem gesetzten Vizeweltmeister Martin Schmitt haben sich vier weitere Deutsche für das Skiflug-Weltcup-Finale in Planica/Slowenien qualifizier.

Erik Simon knackte mit 200,5 Metern als einziger DSV-Starter die 200-m-Marke. Schmitt landete genau wie Michael Neumayer bei 199 Metern.

Christian Ulmer (194 Meter) und Michael Uhrmann (188,5) qualifizierten sich ebenfalls ohne Probleme. Nur Stephan Hocke reichten 184,5 Meter nicht zum Weiterkommen.

Die Tagesbestweite schaffte der Slowene Robert Kranjec mit 215,5 m.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel