Die deutschen Skispringer sind beim Teamfliegen in Planica nicht über Platz sechs hinausgekommen.

Michael Neumayer, Erik Simon, Christian Ulmer und Schmitt hatten in der nach einem Durchgang wegen widriger Windverhältnisse abgebrochenen Konkurrenz 128,7 Zähler Rückstand auf die siegreichen Vizeweltmeister aus Norwegen (793,4 Punkte).

Polen (761,9) und Russland (734,6) landeten überraschend auf den Rängen zwei und drei.

Weltmeister Österreich musste sich mit Platz vier begnügen und kam erstmals in dieser Saison nicht auf einen Podestplatz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel