vergrößernverkleinern
Carina Vogt gewann in Sotschi Olympia-Gold © getty

Drei Monate nach ihrer Operation im linken Knie ist Olympiasiegerin Carina Vogt in Rastbüchl auf die Skisprungschanze zurückgekehrt.

"Sie hat einen guten Eindruck gemacht, wenn es anfangs auch nur drei Sprünge waren, weil sie doch noch Schmerzen hat. Wir brauchen Geduld", sagte Bundestrainer Andreas Bauer.

Es sei genau so geplant gewesen, "dass es nach ihrer Operation an der Patellasehne drei Monate dauert, bis sie wieder voll belastbar ist", erklärte Bauer zum Comeback der 22-Jährigen.

Vogt hatte bei der Olympia-Premiere der Skispringerinnen im Februar in Sotschi sensationell die Goldmedaille gewonnen.

Bei der WM 2015 im schwedischen Falun soll sie erneut um Medaillen mitspringen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel