vergrößernverkleinern
Dennis Endras spielt seit 2012/2013 für die Adler © Getty Images

Bei der Heimspiel-Premiere wollen die Adler Mannheim endlich die ersten Punkte. Mit Gegner Kuopio (19.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) haben sie eine Rechnung offen.

Die Adler Mannheim wollen den totalen Fehlstart in der Champions Hockey League verhindern und nach zwei Niederlagen zum Start endlich punkten.

Zur Heimpremiere in der neuen Königsklasse des europäischen Klub-Eishockeys ist Kalevan Pallo Kuopio zu Gast (ab 19.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

An die Suomis hat die Mannschaft um Torwart Dennis Endras keine guten Erinnerungen. Vor eineinhalb Wochen kassierten die Adler in Finnland eine 0:1-Niederlage. Mit insgesamt 1:7 Toren liegen sie in der Gruppe G auf dem vierten und letzten Platz.

Den Beweis, dass man international konkurrenzfähig ist, hat der sechsmalige Deutsche Meister noch nicht abgeliefert.

"Wir müssen vor dem gegnerischen Tor noch härter arbeiten, mehr Verkehr erzeugen und dem Torhüter die Sicht nehmen", sagt Cheftrainer Geoff Ward: "Dabei dürfen wir natürlich nicht die Abwehrarbeit vernachlässigen."

Alle Spieler sind fit - der Coach kann aus dem Vollen schöpfen.

"Eiszeit" auf SPORT1: Insgesamt werden 13 Spiele der Champions Hockey League live und exklusiv im Free-TV übertragen.

Um die europäische Krone kämpfen in der Premieren-Saison 44 Klubs. Die Vorrunde wird in elf Gruppen gespielt, in denen jeweils vier Mannschaften in Hin- und Rückspielen gegeneinander antreten.

Für das Achtelfinale qualifizieren sich die Gruppensieger und die fünf besten Gruppenzweiten.

Aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gehen neben den Eisbären Berlin der deutsche Meister ERC Ingolstadt, die Adler Mannheim, die Hamburg Freezers, die Kölner Haie und die Krefeld Pinguine an den Start.

Hier gibt es alles zum Eishockey

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel