vergrößernverkleinern
Jaroslav Holik (r.) mit seinem Bruder Jiri 1970
Jaroslav Holik (r.) mit seinem Bruder Jiri 1970 © Imago

Tschechiens Eishockey-Fans trauern um ihr Idol Jaroslav Holik.

Der Mittelstürmer der tschechoslowakischen Weltmeister-Mannschaft von 1972 starb tschechischen Medienberichten zufolge im Alter von 72 Jahren.

Holik gewann mit der CSSR bei WM-Turnieren außerdem zwei Silbermedaillen und dreimal Bronze. Bei den Olympischen Spielen 1972 im japanischen Sapporo belegten die Tschechoslowaken mit Holik den dritten Platz.

Sein Eishockey-Talent gab der Angreifer sowohl familiär als auch nach der Auflösung der CSSR an den Nachwuchs weiter.

Sein Sohn Bobby gewann in der NHL mit den New Jersey Devils 1995 und 2000 den Stanley Cup, sein Enkel David Musil feierte erst vor wenigen Tagen sein NHL-Debüt für die Edmonton Oilers.

Als Trainer führte Holik Tschechiens U20-Junioren 2000 und 2001 zum WM-Titel.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel