vergrößernverkleinern
Franz Reindl ist seit 2014 Präsident des Deutschen Eishockey Bundes
Franz Reindl ist Präsident des deutschen Eishockey-Bundes © Getty Images

Große Ehre für DEB-Präsident Franz Reindl: Der 61-Jährige rückt ins Council des Eishockey-Weltverbandes IIHF auf.

Präsident Franz Reindl vom Deutschen Eishockey-Bund (DEB) ist ins Council des Weltverbandes IIHF gewählt worden.

Das wurde beim IIHF-Kongress in Moskau bekannt. Der 61-Jährige Reindl, der auch Geschäftsführer des Organisationskomitees für die Heim-WM 2017 ist, wird für vier Jahre in dem Exekutivgremium arbeiten.

An der Spitze des Weltverbandes wurde der langjährige Präsident Rene Fasel (Schweiz) für vier weitere Jahre im Amt bestätigt.

"Das ist eine überragende Auszeichnung für das deutsche Eishockey und für mich persönlich", sagte der 181-malige Nationalspieler Reindl: "Ich werde meine ganze Kraft für die Weiterentwicklung unseres Sports auf nationaler und internationaler Ebene einsetzen."

Dem Council gehört nun unter anderem auch die russische Eishockey-Ikone Wladislaw Tretjak an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel