vergrößernverkleinern
Lulea HF besiegte im Halbfinale Ligarivale Skelleftea AIK
Lulea HF besiegte im Halbfinale Ligarivale Skelleftea AIK © Getty Images

Die schwedischen Erstligisten Frölunda HC und Lulea HF stehen im Finale der Champions Hockey League.

Frölunda unterlag im Halbfinal-Rückpiel zwar mit 2:3 nach Verlängerung bei Kärpät Oulu aus Finnland, entschied das Duell nach dem 4:2-Heimsieg eine Woche zuvor aber für sich.

Lulea HF schaltete seinen Ligarivalen Skelleftea AIK durch ein 3:2 aus. Im Hinspiel hatte es keinen Sieger gegeben (2:2).

Das Finale findet am 3. Februar statt. Die sechs deutschen Teilnehmer waren allesamt in der Gruppenphase gescheitert.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel