vergrößernverkleinern
Der ERC muss gegen die Lions aus Zürich ran © Imago

Auftakt in der Champions Hockey League: Der ERC Ingolstadt legt in der Königsklasse des Eishockey los - und trifft gleich im ersten Spiel auf einen harten Brocken.

Der Bundesligist bekommt es mit der ZSC Lions Zürich zu tun (ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1). Der Klub aus der Schweiz gilt als einer der größten Europas. 2009 konnte Zürich die Champions Hockey League gewinnen, mit Patrick Thoresen haben sie den womöglich besten Stürmer außerhalb der NHL in ihrem Kader.

ERC-Geschäftsführer Claus Gröbner weiß daher um die Schwere der bevorstehenden Aufgabe. "Wir haben eine sehr sehr schwere Gruppe, wollen uns aber wieder teuer verkaufen und dem ein oder anderen Favoriten ein Bein stellen", sagte er bei SPORT1.

Man wolle nicht nur als Tourist in den Stadien auftreten, sondern Ingolstadt und das deutsche Eishockey sehr, sehr gut vertreten.

Auch weil die Champions Hockey League ein Wettbewerb mit großem Potential ist: "Es ist die Königsklasse im Eishockey. Im letzten Jahr haben sich unsere Zuschauerzahlen verdreifacht. Die Wertschätzung, absolute europäische Topmannschaften in der eigenen Halle zu sehen, die steigt von Jahr zu Jahr."

SPORT1 begleitet das Spiel ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und berichtet auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

SPORT1 und SPORT1+ zeigen mindestens 18 Livespiele der Königsklasse des europäischen Klub-Eishockeys live.

Neben der CHL präsentiert SPORT1 mit der Deutschen Eishockey Liga (DEL), den Spielen der deutschen Nationalmannschaft bei der Olympia-Qualifikation und dem Deutschland Cup, dem World Cup of Hockey 2016, dem DEL2 Summer Game 2016 und der Heim-WM 2017 in nächster Zeit ein herausragendes Eishockey-Programm auf seinen Plattformen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel