vergrößernverkleinern
Red Bull München strauchelt in Berlin
Red Bull München strauchelt gegen Berlin

Red Bull München muss die nächste Niederlage in der DEL einstecken.

Die fulminant in die Saison gestarteten Bayern unterlagen Rekordmeister Eisbären Berlin 1:3 (0:0, 1:2, 0:1) und liegen nach der dritten Niederlage in Folge mit fünf Zählern Rückstand aber weiter auf dem zweiten Platz.

Die Adler Mannheim bauten die Tabellenführung aus.

Der sechsmalige Meister kam am Freitag zu einem ungefährdeten 4:0 (1:0, 1:0, 2:0) gegen die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg und profitierte von der erneuten Niederlage des Etatkrösus Red Bull.

Meister ERC Ingolstadt musste beim 2:4 (1:1, 1:1, 0:2) gegen die Grizzly Adams Wolfsburg aufgrund eines durchwachsenen Schlussdrittels einen Rückschlag hinnehmen und ist Sechster.

Weiter im Aufwind befindet sich die Düsseldorfer EG. Die Rheinländer kamen gegen die Straubing Tigers zu einem 6:3 (3:0, 1:3, 2:0) und feierten den zweiten Sieg in Folge.

Straubing rutschte dagegen ans Tabellenende hinter die Hamburg Freezers, die trotz Fehlstarts 3:2 (0:2, 1:0, 2:0) bei den Schwenninger Wild Wings triumphierten.

Zudem bezwangen die Krefelder Pinguine die Augsburger Panther 2:1 (0:1, 1:0, 0:0, 1:0) nach Verlängerung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel