vergrößernverkleinern
Matt Foy war 2002 der 175. NHL-Pick und ging zu den Minnesota Wilds

Die Eisbären Berlin müssen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mindestens sechs Wochen ohne Matt Foy (31) auskommen.

Der kanadische Stürmer hat im Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG am Sonntag (2:1) einen Rippenbruch erlitten.

"Nach dem Röntgenbild haben wir Matt auch zur Kernspintomografie geschickt, dort hat sich die Fraktur der Rippe bestätigt", sagte Eisbären-Teamarzt Dr. Jens Ziesche.

Hier gibt es alles zum Eishockey

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel