vergrößernverkleinern
Das Debüt von Niklas Sundblad als Haie-Coach misslingt

Beim kriselnden Eishockey-Vizemeister Kölner Haie ist die Trendwende nach der Entlassung von Trainer Uwe Krupp und Manager Lance Nethery ausgeblieben. Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Niklas Sundblad unterlag der achtmalige Meister am 9. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) den Krefeld Pinguinen 0:1 (0:0, 0:1, 0:0).

Im Spitzenspiel feierte der souveräne Tabellenführer Adler Mannheim (24 Punkte) beim 4:0 (1:0, 2:0, 1:0) gegen Red Bull München bereits den siebten Sieg in Folge. Erster Verfolger sind die Augsburg Panther (19 Zähler) nach dem 3:1 (1:0, 0:0, 1:1) gegen die Straubing Tigers. Meister Ingolstadt gewann bei DEL-Rekordchampion Eisbären Berlin deutlich mit 5:2 (1:0, 3:2, 1:0) und zog nach Punkten mit den Hauptstädtern gleich (15).

Langsam auf Touren kommt auch die Düsseldorfer EG: Gegen die Schwenninger Wild Wings feierte der Ex-Meister mit 4:1 (1:0, 1:1, 2: 0) den dritten Sieg aus den letzten vier Spielen.

Nach der fünften Liga-Niederlage in Folge bleiben die Kölner mit sieben Punkten Vorletzter unter 14 Mannschaften. Die 9189 Zuschauer in der Kölner Arena zeigten mit Spruchbändern und "Krupp"-Rufen ihre Sympathien für den geschassten Cheftrainer. Dessen Nachfolger Sundblad wurde mit Pfiffen begrüßt. Matchwinner für Krefeld war Adam Courchaine (39.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel