vergrößernverkleinern
Thomas Oppenheimer und die Freezers siegen weiter

Die Hamburg Freezers haben ihre Siegesserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ausgebaut und sich mit dem fünften Erfolg nacheinander in der Spitzengruppe festgesetzt.

Am 14. Spieltag gewannen die Norddeutschen 5:2 (1:1, 2: 0, 2:1) bei den Grizzly Adams Wolfsburg.

Derweil kassierte Rekordmeister Eisbären Berlin beim 1:3 (0:1, 1:1, 0:1) gegen die Iserlohn Roosters die zweite Pleite in Folge.

Die Freezers ließen sich vor 2459 Zuschauern in Wolfsburg auch durch den frühen Rückstand von Aleksander Polaczek (7.) nicht aus der Ruhe bringen.

Morten Madsen (10.), Druval Westcott (22., 47.), Kevin Clark (27.) und Nicolas Krämmer (41.) drehten die Partie zugunsten der Gäste.

Brent Aubins (59.) Treffer kurz vor dem Ende kam zu spät.

In Berlin sorgten Derek Whitmore (14.), Chad Bassen (31.) und Nicholas Petersen (45.) für sechsten Saisonsieg der Gäste, Andre Rankel (35.) hatte vor 13.060 Zuschauern in Unterzahl zwischenzeitlich verkürzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel