vergrößernverkleinern

Die Hamburg Freezers haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit einer Energieleistung Anschluss an die Spitze gehalten.

Die Hanseaten siegten zum Auftakt des 20. Spieltages nach einem 1:3-Rückstand noch mit 5:4 (1:3, 2:0, 2:0) gegen die Grizzly Adams Wolfsburg.

Mit 35 Punkten lagen die Freezers bei Spielende unmittelbar hinter Wolfsburg (36) auf Rang fünf.

Tyler Haskins (10.) und Brent Aubin (12. und 17.) hatten für die Gäste im ersten Drittel eine komfortable Führung herausgeschossen.

Hamburg kam durch Kevin Clark (15.) zum zwischenzeitlichen Anschluss und drehte das Spiel in den letzten beiden Dritteln durch zwei Tore von Morten Madsen (28. und 51.) sowie Treffer von Thomas Oppenheimer (38.) und Jerome Flaake (44.). Der Anschlusstreffer des Wolfsburgers Matthew Dzieduszycki 81 Sekunden vor dem Ende kam zu spät.

Hier gibt es alles zum Eishockey

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel