vergrößernverkleinern
Die Kölner Haie (dunkle Trikots) gewinnen das 205. rheinische Derby
Die Kölner Haie (dunkle Trikots) gewinnen das 205. rheinische Derby © imago

Köln schlägt die DEG. Daniel Kreutzer stellt den Torrekord ein. Die Adler nehmen Red Bull München die Tabellenführung wieder ab.

München - Die Adler Mannheim haben im Zweikampf um die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wieder vorgelegt.

Gegen die Iserlohn Roosters gewann das Team von Trainer Geoff Ward 4:2 (1:0, 1:2, 2:0), setzte sich wieder an die Spitze (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle) und veredelte damit den 5:2-Sieg im Topspiel gegen den direkten Konkurrenten EHC München am Freitag.

Steven Wagner und Marcus Kink erzielten im Schlussdrittel die entscheidenden Treffer für die Adler (STENOGRAMME: Der 27. Spieltag).

Torrekord für Kreutzer

Im 205. rheinischen Derby setzten sich derweil die Kölner Haie mit 2:1 (0:0, 1:1, 1:0) gegen den Erzrivalen Düsseldorfer EG durch.

DEG-Stürmer Daniel Kreutzer erzielte dabei den Führungstreffer der Gäste und übernahm damit in der ewigen Torschützenliste der DEL zusammen mit Robert Hock die Führung.

Es war der 248. Treffer des Düsseldorfer Kapitäns.

Meister ERC Ingolstadt bleibt erster Verfolger des Spitzenduos, der Titelverteidiger siegte bei Schlusslicht Straubing Tigers 5:2 (2:1, 2:1, 1:0) und bleibt Dritter.

(SHOP: Jetzt Eishockey-Fanartikel kaufen)

Kampf um die Play-offs

Die Grizzly Adams Wolfsburg bleiben durch einen ungefährdeten 3:0 (1:0, 2:0, 0:0)-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings in der erweiterten Spitzengruppe.

DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin sicherte sich im Kampf um die Play-offs unterdessen wichtige Punkte und bezwang die Hamburg Freezers 4:3 (0:1, 1:2, 2:0, 0:0) nach Penaltyschießen.

Die Nürnberger Ice Tigers gewannen 4:2 (1:0, 0:1, 3:1) gegen die Augsburger Panther.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel