vergrößernverkleinern
Die Adler Mannheim bauten ihren Vorsprung auf 15 Punkte aus
Die Adler Mannheim bauten ihren Vorsprung auf 15 Punkte aus © getty

Die Adler Mannheim haben ihre Vormachtstellung in der Deutschen Eishockey Liga erneut unter Beweis gestellt.

Der souveräne Tabellenführer entschied das Spitzenspiel des 35. Spieltags bei den Hamburg Freezers mit 3:2 (0:0, 1:1, 2:1) für sich.

Die Hamburger unter Trainer Serge Aubin mussten hingegen nach sieben Siegen in Folge wieder eine Niederlage einstecken, bleiben aber trotzdem mit weiter 67 Punkten Zweiter hinter den unangefochtenen Mannheimern (82 Zähler).

Die Eisbären Berlin befinden sich unter der Leitung von Ex-Bundestrainer Uwe Krupp nach dem Rückschlag am vergangenen Spieltag wieder auf dem Weg nach oben und gewannen gegen den Tabellendritten EHC München (66) überraschend deutlich mit 5:0 (1:0, 2:0, 2:0).

Auch die Kölner Haie fanden nach der 1:7-Pleite am Freitag in Iserlohn wieder in die Erfolgsspur zurück. Gegen den Tabellenletzten Straubing Tigers taten sich die Kölner zwar lange schwer, setzten sich am Ende aber mit 3:2 (0:0, 0:0, 3:2) durch.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel