vergrößernverkleinern
Koelner Haie-EHC Red Bull Muenchen-DEL
München setzt sich im Derby gegen Ingolstadt durch © Getty Images

Spitzenreiter Adler Mannheim hat am 37. Spieltag der DEL eine weitere Niederlage erlitten.

Drei Tage nach dem 0:4 in Nürnberg unterlagen die Kurpfälzer den Augsburger Panthern mit 1:3 (0:1, 0:0, 1:2), das vorentscheidende Tor durch Luigi Caporusso fiel 64 Sekunden vor der Schlusssirene.

Verfolger Red Bull München behielt gegen Meister ERC Ingolstadt mit 4:2 (1:0, 1:2, 2:0) die Oberhand und setzte sich so vom Tabellendritten Hamburg Freezers ab, der mit 2:3 bei den Grizzly Adams Wolfsburg (0:2, 2:1, 0:0) trotz des 27. Saisontors von DEL-Topscorer Kevin Clark die dritte Niederlage nacheinander kassierte.

Münchens Rückstand auf Mannheim beträgt noch zehn Punkte. (DATENCENTER: Spielplan und Ergebnisse)

Weiter auf dem Vormarsch sind dagegen die Eisbären Berlin, die beim 4:0 (2:0, 1:0, 1:0) gegen die Schwenninger Wild Wings ihren siebten Heimsieg in Serie feierten und sich auf Platz fünf vorschoben.

Die Nürnberg Ice Tigers feierten beim 6:3 (4:1, 1:1, 1:1) bei den Krefeld Pinguinen nach dem 4:1 gegen die Düsseldorfer EG und dem 4:0 gegen die Adler Mannheim den dritten hohen Sieg binnen einer Woche.

Nach 13 Minuten (3:0) war die Partie vorentschieden.

Auch Schlusslicht Straubing Tigers kommt immer mehr auf. Beim 3: 2 (2:0, 1:1, 0:1) bei den Iserlohn Roosters feierten die Niederbayern den sechsten Sieg aus den letzten sieben Spielen.

Der Spieltag wird am Samstag durch das zweite DEL Winter Game zwischen den rheinischen Rivalen Düsseldorfer EG und Kölner Haie abgeschlossen.

In der eigens für die Partie umgebauten Düsseldorfer Arena werden mehr als 50.000 Zuschauer erwartet, was einen Europarekord für ein Eishockey-Ligaspiel bedeuten würde.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel