vergrößernverkleinern
Garrett Roe von EHC Red Bull Muenchen v Krefeld Pinguine - DEL
Garrett Roe wird vorerst nicht für die Münchner auflaufen © Getty Images

Red Bull München bleibt das Verletzungspech treu: Das Team aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) muss auf unbestimmte Zeit auf Topscorer Garrett Roe verzichten.

Der 27-Jährige fällt wegen einer Beinverletzung aus und fehlt bereits am Freitagabend im Playoff-Spiel in Wolfsburg.

Der Amerikaner ist mit 51 Scorerpunkten (13 Tore, 38 Vorlagen) der punktbeste Torjäger des EHC.

Damit muss Cheftrainer Don Jackson in der entscheidenden Phase der Saison aktuell auf zehn Spieler verletzungsbedingt verzichten.

Neben Roe stehen derzeit auch Torwart Niklas Treutle (Beinverletzung), die Verteidiger Andy Wozniewski (Gehirnerschütterung), Felix Petermann (Schulterluxation) und Grant Lewis (Sehnenabriss an der rechten Schulter) sowie die Stürmer Mads Christensen, Uli Maurer, Maximilian Kastner (alle Beinverletzungen), Evan Brophey und Thomas Holzmann (beide Oberkörperverletzungen) nicht zur Verfügung.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel