vergrößernverkleinern
Jochen Hecht von den Adler Mannheim
Jochen Hecht spielte 15 Jahre in der NHL © Imago

Für Heimkehrer Jochen Hecht gab es nach langer Wartezeit nicht nur den Silberpokal des deutschen Eishockey-Meisters.

Der frühere NHL-Star der Adler Mannheim wurde auch als bester Spieler der Play-off-Finalserie gegen Vorjahressieger ERC Ingolstadt ausgezeichnet. "Das ist schön, aber der große Pott ist mir lieber", sagte der 37-Jährige nach dem entscheidenden 3:1 im sechsten Endspiel in Ingolstadt.

Mit fünf Torvorlagen in den sechs Finalspielen trug Hecht maßgeblich zum siebten Titelgewinn der Adler bei. Für den Heimkehrer war es die dritte Meisterschaft mit Mannheim: 1997 und 1998 hatte er bereits den Titel gewonnen, ehe er in Nordamerika Karriere machte.

Nach 892 NHL-Spielen kehrte der verlorene Sohn vor anderhalb Jahren heim.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel