vergrößernverkleinern
Die Adler festigten die Tabellenführung in der DEL
Die Adler festigten die Tabellenführung in der DEL © Getty Images

Der Meister festigt die Tabellenführung, muss aber lange zittern. Erst im Schlussdrittel drehen die Adler auf. Düsseldorf entscheidet das Rheinderby gegen Köln für sich.

Meister Adler Mannheim hat die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit einem mühevollen Sieg gefestigt. Gegen Schlusslicht Krefeld Pinguine siegte der siebenmalige Titelträger erst dank einer Leistungssteigerung im Schlussdrittel mit 4:2 (0:1, 1:1, 3:0) und liegt mit 46 Punkten unangefochten an der Spitze.

Derweil jubelte die Düsseldorfer EG über den Sieg im rassigen, aber insgesamt fairen 209. Rheinderby. Bei den Kölner Haien setzte sich die DEG vor 18.083 Zuschauern 6:3 (1:1, 2:1, 3:1) durch, insgesamt war es der 95. Triumph über den Erzrivalen bei 103 Siegen für die Haie. Elf Spiele endeten unentschieden.

Derweil verpasste der kriselnde Vizemeister ERC Ingolstadt im ersten Spiel unter dem neuen Chefcoach Kurt Kleinendorst die Trendwende. Gegen die Eisbären Berlin verlor der ERC 1:2 (0:1, 1:0, 0:1) und steckt weiter im Tabellenkeller fest. Der 54-jährige Amerikaner Kleinendorst war erst am Donnerstag als Nachfolger des Mitte des Monats entlassenen Kanadiers Emanuel Viveiros vorgestellt worden.

Nach 22 Saisonspielen bleibt Ingolstadt mit nur sechs Siegen Tabellenvorletzter.

Erster Verfolger Mannheims bleiben die Iserlohn Roosters (39), die bei den Hamburg Freezers 2:1 (1:0, 0:1, 0:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen gewannen. Nach Punkten gleichauf liegen die Nürnberg Ice Tigers, die 4:3 (1:1, 0:0, 2:2, 1:0) nach Verlängerung bei Red Bull München siegten.

Ein Schützenfest feierten die Grizzlys Wolfsburg beim 8:1 (4:0, 2:1, 2:0) gegen die Straubing Tigers, die Schwenninger Wild Wings verloren aufgrund eines völlig verkorksten zweiten Drittels 4:5 (2:0, 0:4, 2:1) gegen die Augsburger Panther.

Die Spiele im Stenogramm:

Adler Mannheim - Krefeld Pinguine 4:2 (0:1, 1:1, 3:0)

Tore: 0:1 Schymainski (18:54), 0:2 Collins (25:04), 1:2 Bittner (28:48), 2:2 Akdag (44:50), 3:2 MacMurchy (56:49), 4:2 Rheault (59:46)

Zuschauer: 10.718

Strafminuten: Mannheim 18 - Krefeld 17 + Spieldauer-Disziplinar (Mieszkowski)

ERC Ingolstadt - Eisbären Berlin 1:2 (0:1, 1:0, 0:1)

Tore: 0:1 DuPont (18:51), 1:1 Greilinger (20:39), 1:2 Mulock (51:47)

Zuschauer: 3742

Strafminuten: Ingolstadt 10 - Berlin 10

Schwenninger Wild Wings - Augsburger Panther 4:5 (2:0, 0:4, 2:1)

Tore: 1:0 Pelech (10:22), 2:0 Fleury (18:54), 2:1 Hanowski (29:37), 2:2 Mancari (30:02), 2:3 Bettauer (37:01), 2:4 Holzmann (39:33), 2:5 Matsumoto (43:21), 3:5 Kurth (43:59), 4:5 Hult (51:02)

 Zuschauer: 4077

Strafminuten: Schwenningen 13 + Spieldauer-Disziplinar (Acton) - Augsburg 10

Hamburg Freezers - Iserlohn Roosters 1:2 (0:1, 1:0, 0:0, 0:0, 0:1) n.P.

Tore: 0:1 Raymond (10:38), 1:1 Davies (21:09), 1:2 Caporusso (Penalty)

Zuschauer: 8913

 Strafminuten: Hamburg 6 - Iserlohn 8

Red Bull München - Thomas Sabo Ice Tigers 3:4 (1:1, 0:0, 2:2, 0:1) n.V.

Tore: 0:1 Heatley (6:52), 1:1 Christensen (17:10), 1:2 Reimer (41:03), 2:2 Sparre (41:27), 3:2 Kettemer (49:20), 3:3 Heatley (58:35), 3:4 Reinprecht (62:35)

Zuschauer: 4170

Strafminuten: München 6 - Nürnberg 2

Grizzlys Wolfsburg - Straubing Tigers 8:1 (4:0, 2:1, 2:0)

Tore: 1:0 Widing (5:55), 2:0 Bina (7:18), 3:0 Fauser (13:04), 4:0 Furchner (16:02), 4:1 Edwards (26:41), 5:1 Bina (27:54), 6:1 Rosa (36:36), 7:1 Bina (41:40), 8:1 Likens (48:42)

Zuschauer: 2013

Strafminuten: Wolfsburg 18 - Straubing 36 + Disziplinar (Connolly)

Kölner Haie - Düsseldorfer EG 3:6 (1:1, 1:2, 1:3)

Tore: 0:1 Olimb (6:15), 1:1 Eriksson (7:36), 1:2 Strodel (25:49), 2:2 Gogulla (35:38), 2:3 Olimb (35:57), 2:4 Brandt (44:00), 3:4 Falk (44:36), 3:5 Davis (56:35), 3:6 Collins (58:25)

 Zuschauer: 18.083

Strafminuten: Köln 2 - Düsseldorf 10

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel