vergrößern verkleinern
Goalie Mathias Niederberger erobert mit der DEG die Tabellenspitze
Goalie Mathias Niederberger erobert mit der DEG die Tabellenspitze © Getty Images

Düsseldorf erklimmt vor dem Jahresende die Tabellenspitze in der DEL. Die DEG profitiert vom Patzer der Eisbären. Wolfsburg zieht im direkten Duell an München vorbei.

Die Düsseldorfer EG hat zum Jahresende die Tabellenführung der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erobert.

Am 32. Spieltag setzten sich die Rheinländer bei den Augsburger Panthern mit 5:1 durch und verdrängten mit dem vierten Sieg in Serie und 60 Punkten auf dem Konto die Eisbären Berlin (59) von der Spitze. (Die Tabelle der DEL)

Denn der siebenmalige DEL-Meister aus der Hauptstadt kassierte mit dem 1:2 im Topspiel gegen die drittplatzierten Iserlohn Roosters (57) die zweite Niederlage in Folge.

Auf Rang vier kletterten die Grizzlys Wolfsburg durch das 3:2 gegen den Tabellennachbarn Red Bull München (beide 54), der das Jahr auf dem fünften Platz beendet. Sechster bleiben die Ice Tigers aus Nürnberg (51) trotz der 1:4-Niederlage beim ERC Ingolstadt.

Mit einem Erfolgserlebnis schlossen die Krefeld Pinguine das Jahr ab. Das Tabellenschlusslicht siegte 3:1 gegen die Hamburg Freezers und verkürzte den Rückstand auf die Schwenniger Wild Wings, die bei den Kölner Haien nach großem Kampf 4:3 nach Penaltyschießen gewannen, auf fünf Punkte.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel