vergrößernverkleinern
Niklas Sundblad macht mit den Kölner Haien schwere Zeiten durch
Niklas Sundblad macht mit den Kölner Haien schwere Zeiten durch © Getty Images

Die Kölner Haie dümpeln in der DEL in den unteren Tabellenregionen. Doch trotz aller Kritik an Niklas Sundblad steht der Coach noch nicht zur Diskussion.

Der achtmalige Deutsche Meister Kölner Haie wird auch die kommenden beiden Spiele beim EHC München und gegen den Deutschen Meister Adler Mannheim mit Chefcoach Niklas Sundblad (43) bestreiten.

"Diese Woche wird es keine Trainerdiskussion geben. Sundblad wird auch am nächsten Wochenende die Mannschaft betreuen", sagte Haie-Geschäftsführer Peter Schönberger.

Am Sonntag hatten die Haie das Heimspiel gegen den Tabellenletzten Krefeld Pinguine mit 3:4 verloren. Die Kölner belegen damit den zehnten Platz und drohen möglicherweise, aus den Playoff-Rängen zu fallen. Der Tabellenelfte ERC Ingolstadt hat wie Köln 53 Zähler auf dem Konto.

Am vergangenen Freitag hatte der KEC das Derby bei der Düsseldorfer EG (3:0) gewonnen und damit dem Schweden Sundblad eine kurze Verschnaufpause verschafft. Durch die erneut schwache Vorstellung gegen den KEV am Sonntag verspielten die Haie aber wieder Kredit und wurden von den Fans ausgepfiffen.

Wieder einmal fehlte den Haien die mannschaftliche Geschlossenheit, das Spiel war von Einzelaktionen geprägt. "Einige Spieler denken nur an ihre persönlichen Statistiken. So etwas geht nicht, wir werden das deutlich ansprechen", wetterte Schönberger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel