vergrößern verkleinern
Konrad Abeltshauser (r.) spielt künftig in München
Konrad Abeltshauser (r.) spielt künftig in München © Twitter / @AbeltshauserK

München rüstet auf. Der deutsche Offensiv-Verteidiger Konrad Abeltshauser kommt nach sechs Jahren in der NHL zurück nach Deutschland und unterschreibt bei Red Bull.

Der Tabellenvierte Red Bull München hat sich für die entscheidende Saisonphase in der DEL mit dem Nordamerika-Rückkehrer Konrad Abeltshauser (23) verstärkt.

Der Offensiv-Verteidiger spielte zuletzt für das Farmteam des NHL-Klubs St. Louis Blues, hatte dort aber vor wenigen Tagen mangels Perspektive seinen Vertrag aufgelöst.

Abeltshauser wird am Freitag in München eintreffen, zur Vertragslaufzeit machte Red Bull keine Angaben.

Abeltshauser, der dem Nachwuchs des EC Bad Tölz entstammt, war schon als Junior nach Kanada gegangen und hatte dort 2013 mit den Halifax Mooseheads den begehrten Memorial Cup gewonnen.

2010 war er von San Jose Sharks im NHL-Draft ausgewählt worden. In der Organisation der Sharks begann Abeltshauser auch seine Profilaufbahn, bevor er im vergangenen Sommer an St. Louis abgegeben wurde.

Insgesamt spielte Abeltshauser sechs Jahre in Nordamerika.

In der unterklassigen AHL absolvierte er einschließlich der laufenden Saison 127 Spiele für die Worcester Sharks und die Chicago Wolves.

"Ich freue mich, nach den vielen Jahren in Nordamerika wieder mehr Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen zu können", sagte Abeltshauser, der in München eine "tragende Rolle" übernehmen möchte und auch als Kandidat für die Nationalmannschaft gilt.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel