Video

Nach einer langen Partynacht auf dem Eis, im Hotel und im Bus wird der DEL-Champion daheim von den Fans empfangen. Am Montag steigt die offizielle Feier im Olympiapark.

Das haut selbst die stärksten Männer um.

Sichtlich angeschlagen und mit kleinen Augen stiegen die Spieler des neuen deutschen Meisters EHC Red Bull München am Samstagmorgen bei ihrer Ankunft am Münchner Eisstadion aus dem Bus. Die Feierlichkeiten nach dem 5:3-Sieg im vierten Spiel der Finalserie sind nicht spurlos an den harten Eishockey-Cracks vorübergegangen.

(Die DEL – ab der Saison 2016/2017 LIVE auf SPORT1)

Am Eisstadion wurden die Helden von vielen Fans, die einen Spalier bildeten und die Spieler namenrufend auf ihrem Weg in die Eishalle begleiteten, empfangen.

Diese ließen es sich trotz der Müdigkeit nicht nehmen, mit den Anhängern zu feiern. Sie rafften die letzten Reserven zusammen und machten mit den Fans die beliebte Humba.

Die Partysause hatte bereits unmittelbar nach Spielende auf dem Eis in Wolfsburg begonnen. Der Übergabe der Medaillen, des Meisterschaftspokals und der Ehrung für Michael Wolf zum MVP der Finalserie schlossen sich die obligatorischen Bierduschen und erste Züge aus der Meisterzigarre an.

Wolf: "Es wird eine lange Nacht"

"Ich denke, es wird eine lange Nacht. Es wird nicht so viel Schlaf dabei sein", kündigte Wolf bereits auf dem Eis an.

Anschließend wurde die Kabine zur Partydisco umfunktioniert. Bei lauter Musik tanzten und sangen die Champions um die Wette und nahmen das eine oder andere alkoholische Kaltgetränk aus dem Meisterschaftspokal zu sich.

Was sich danach abspielte, dokumentierte der Titelräger auf seinem Twitterkanal mit unzähligen Videos. Dort sind die freudestrunkenen Spieler beim kurzen Abstecher ins Mannschaftshotel, das sie zu Klängen von "We are the Champions" betraten, zu sehen.

Party geht im Aufzug weiter

Selbst im Aufzug wurde der Queen-Hit lautstak zum besten gegeben. Eines ist sicher - die anderen Hotelgäste werden den Einmarsch des DEL-Meisters auf jeden Fall bemerkt haben, wofür sich die Münchner auch artig entschuldigten.

Hauptobjekt der Begierde auf der anschließenden Heimfahrt war der Meisterpokal, der reihum gereicht wurde. Viel Schlaf haben die Meister auf der Fahrt von Niedersachsen in die bayerische Landeshauptstadt nicht bekommen. Dieser Zustand wird bei vielen womöglich noch bis Montagabend anhalten, wenn die offizielle Meisterschaftsfeier in München ansteht.

Teampräsentation am Montag im Olympiapark

Die Party beginnt um 17.30 Uhr am Coubertinplatz im Olympiapark. Bei Freibier und einem stimmungsvolles Musikprogramm wärmen sich die Fans auf die Teampräsentation um 18.45 Uhr vor. 

Die Mannschaft von Cheftrainer Don Jackson wird bereits um 16.30 Uhr im Münchner Rathaus von Oberbürgermeister Dieter Reiter empfangen und für den Gewinn der Meisterschaft geehrt. Es folgt der Eintrag in das Goldene Buch der Landeshauptstadt München.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel