vergrößernverkleinern
Eisbaeren Berlin v Duesseldorfer EG - DEL
TJ Mulock muss Berlin verlassen © Getty Images

Nach dem Aus im Playoff-Viertelfinale läuten die Eisbären Berlin einen Umbruch ein und trennen sich von sechs Spielern. Auch ein dreifacher Meisterspieler muss gehen.

Nach dem überraschenden Aus im Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben die Eisbären Berlin den Abschied von sechs Profis verkündet.

Neben Torwart Kevin Nastiuk verlassen Verteidiger Henry Haase sowie die Stürmer Petr Pohl, TJ Mulock, Shuhei Kuji und Mark Bell den Klub. 

Von allen Abgängen stand Mulock am längsten im Profikader der Eisbären. Er war 2009 nach Berlin gewechselt, gewann drei Meisterschaften und bestritt 329 DEL-Spiele (85 Tore).

Bell wird seine Karriere nach Auftritten unter anderem in der NHL und der DEL beenden, die übrigen Profis schließen sich anderen Klubs an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel