vergrößernverkleinern
DEG Metro Stars v Eisbaeren Berlin - DEL Play-Offs
Daniel Kreutzer hat sich schwer verletzt © Getty Images

Daniel Kreutzer zieht sich eine Schulterverletzung zu und fehlt den Düsseldorfern mehrere Monate. Cheftrainer und Bruder Christof Kreutzer spricht von einem "harten Schlag".

Bittere Nachricht für die Düsseldorfer EG: Der Traditionsklub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) (LIVE im TV auf SPORT1) muss monatelang auf seinen Kapitän Daniel Kreutzer verzichten.

Der 36-Jährige musste sich wegen seiner Schulterluxation, die er im Heimspiel gegen Red Bull München am Sonntag erlitten hatte, einer Operation unterziehen. Die DEG geht davon aus, dass der DEL-Rekordscorer fünf bis sechs Monate ausfällt.

"Harter Schlag für uns"

"Das ist natürlich ein harter Schlag für uns. Wir sind aber froh, dass immerhin nicht so viel kaputt gegangen ist wie wir ursprünglich befürchtet hatten und hoffen, dass Daniel so schnell wie möglich wieder zurückkommt", sagte Cheftrainer Christof Kreutzer.

Sein Bruder Daniel erklärte, dass er "natürlich enttäuscht" sei, aber nach vorne schaue und so schnell wie möglich wieder zurückkommen wolle: "Vielleicht kann ich ja sogar in den Playoffs wieder einsteigen. Solange werde ich die Mannschaft natürlich auch im Hintergrund unterstützen."

Kreutzer war am Sonntag mit der Schulter voraus in die Bande geprallt. Dabei riss nach DEG-Angaben auch das Labrum, die faserige Umrahmung der Gelenkpfanne, ab.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel