vergrößernverkleinern
Christian Ehrhoff ist der neue Hoffnungsträger der Haie © dpa Picture Aliance

Christian Ehrhoff erwischt einen Einstand nach Maß. Der langjährige NHL-Verteidiger glänzt bei seinem Debüt für die Haie als Vorbereiter. München bleibt Spitzenreiter.

Nationalspieler Christian Ehrhoff hat bei seinem Debüt für die Kölner Haie eine erfolgreiche Rückkehr in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gefeiert.

Die Rheinländer gewannen mit dem 862-maligen NHL-Spieler bei den Schwenninger Wild Wings 4:0 (1:0, 0:0, 3:0) und liegen mit 27 Zählern weiter auf dem dritten Rang. Ehrhoff, der erst am Montag nach Köln gewechselt war, gelangen gleich zwei Assists.

Spitzenreiter bleibt Meister EHC Red Bull München. Das Team von Trainer Don Jackson gewann bei den Augsburger Panthern 3:1 (1:1, 2:0, 0:0) und hat nun 29 Punkte auf dem Konto. 

Auch die Adler punkten

Zweiter sind weiterhin die punktgleichen Grizzlys Wolfsburg, die gegen den ERC Ingolstadt 4:2 (1:0, 0:2, 3:0) gewannen. (SERVICE: Die DEL-Tabelle)

Allerdings haben die Niedersachsen genauso wie Köln zwei Spiele weniger als die Münchner absolviert. Ebenfalls  siegreich waren die Adler Mannheim. Der Ex-Meister gewann 4:1 (0:0, 2:1, 2:0) gegen die Krefeld Pinguine und hat wie Köln nun 27 Punkte.

Nächste Niederlage für Eisbären 

Unterdessen tritt DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin auf der Stelle. Beim Tabellenschlusslicht Straubing Tigers unterlag das Team des ehemaligen Nationaltrainers Uwe Krupp 2:5 (1:2, 1:1, 0:2) und ist derzeit nur Siebter.

Die Düsseldorfer EG siegte in einem turbulenten Spiel 5:4 (2:2, 2:1, 1:1) gegen die Fischtown Penguins.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel