vergrößernverkleinern
Andre Rankel
Andre Rankel erzielte gegen Schwenningen den Siegtreffer für die Eisbären Berlin © Getty Images

Die Eisbären Berlin festigen dank Andre Rankel ihren Playoff-Platz in der DEL. Der Sieg gegen den direkten Konkurrenten Schwenningen ist jedoch ein hartes Stück Arbeit.

Rekordmeister Eisbären Berlin hat in der deutschen Eishockey-Liga (LIVE im TV auf SPORT1) nach zuletzt zwei Niederlagen einen Sieg eingefahren.

Die Berliner setzten sich mit 1:0 (0:0, 1:0, 0:0) gegen die Schwenninger Wild Wings durch. Das Tor des Abends erzielte Stürmer Andre Rankel.

Die Eisbären, die zuvor aus zwölf Spielen nur zwei Siege geholt hatten, klettern in der Tabelle zumindest vorerst auf den achten Rang. Die Wild Wings bleiben auf dem drittletzten Tabellenplatz, haben aber ein Spiel mehr absolviert als die dahinter liegenden Iserlohn Roosters und Krefeld Pinguine.

Neuzugang Charles Linglet stand erstmals für die Berliner auf dem Eis. Der weißrussische Nationalspieler war am Montag vom finnischen Erstligisten Tappara Tampere in die deutsche Hauptstadt gewechselt.

Stenogramm:

Eisbären Berlin - Schwenninger Wild Wings 1:0 (0:0, 1:0, 1:0)
Tor: 1:0 Rankel (26:19)
Zuschauer: 10.124
Strafminuten: Berlin 0 - Schwenningen 0

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel