vergrößernverkleinern
Jason Jaffray (l.) ist mit 19 Toren bislang der beste Torschütze der Münchner © Getty Images

Der EHC Red Bull München muss zum Ende der Hauptrunde auf seinen Top-Torjäger Jason Jaffray verzichten. Der Kanadier fällt mit einer Oberkörperverletzung mehrere Wochen aus.

Meister EHC Red Bull München muss zum Ende der Hauptrunde und auch am Beginn der Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga auf den Kanadier Jason Jaffray verzichten.

Der Stürmer zog sich im Mannschaftstraining eine nicht näher benannte Oberkörperverletzung zu und muss voraussichtlich vier bis sechs Wochen pausieren. Jaffray ist mit 19 Treffern der bisher beste Torschütze der Münchner in dieser Saison.

Der US-Verteidiger Matt Smaby (32) wird überdies zumindest die beiden kommenden DEL-Spieltage wegen einer Beinverletzung verpassen. Dafür gab der Tabellenführer am Freitagabend die Verpflichtung des kanadischen Verteidigers Yann Sauve bekannt. Der 26-Jährige wird nach der bevorstehenden Geburt seines Kindes in der kommenden Woche nach München kommen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel