vergrößernverkleinern
Jordan Caron machte in der NHL 19 Spiele für die Colorado Avalanche
Jordan Caron machte in der NHL 19 Spiele für die Colorado Avalanche © Getty Images

Die Krefeld Pinguine reagieren auf den Ausfall einiger Stürmer und den schwachen Saisonstart in der DEL. Jordan Caron soll der Offensive Durchschlagskraft verleihen.

Die Krefeld Pinguine haben auf den schwachen Saisonstart in der Deutschen Eishockey Liga (LIVE im TV auf SPORT1) reagiert und den ehemaligen NHL-Stürmer Jordan Caron verpflichtet.

Der 26-Jährige, der 2009 als Nummer 25 beim Junioren-Draft von den Boston Bruins ausgewählt worden war, bestritt 166 Spiele in der besten Eishockey-Liga der Welt, spielte in den vergangenen beiden Jahren aber nur noch in der unterklassigen AHL.

"Wir bekommen einen großen Außenstürmer, der sich bereits in der besten Liga der Welt bewiesen hat. Jordan ist ein mannschaftsdienlicher Spieler, der Zug zum Tor hat und über einen guten Schuss verfügt", sagte Trainer Rick Adduono: "Er wird unserer Offensive mehr Durchschlagskraft verleihen und ist zudem in seinem Defensivverhalten verantwortungsbewusst."

Krefeld liegt nach der 3:5-Heimniederlage gegen den Tabellenletzten Iserlohn Roosters auf dem zwölften Platz (SERVICE: Die Tabelle).

Carons Verpflichtung soll den Ausfall der Stürmer Dragan Umicevic, Justin Feser und Mike Mieszkowski kompensieren. Um den Transfer zu realisierten, stellten die Klubgesellschafter zusätzliche Mittel zu Verfügung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel