vergrößernverkleinern
Markus Lauridsen fällt beim Deutschen Meister aus München lange aus
Markus Lauridsen fällt beim Deutschen Meister aus München lange aus © Imago

Münchens Verteidiger Markus Lauridsen verletzt sich gegen Mannheim schwer. Der Däne fällt wochenlang aus.

Der deutsche Meister Red Bull München muss voraussichtlich zwölf Wochen auf den dänischen Nationalspieler Markus Lauridsen verzichten. Der Verteidiger zog sich am Dienstag beim 4:1-Sieg gegen die Adler Mannheim eine Beinverletzung zu und musste operiert werden.

Lauridsen soll schnellstmöglich mit dem Rehaprogramm starten, um in der entscheidenden Phase der Play-offs noch eingreifen zu können.

Darüber hinaus hofft Lauridsen, für die Weltmeisterschaft in seinem Heimatland Dänemark (4. bis 20. Mai) wieder topfit zu sein. Lauridsen war im Sommer 2017 von Leksands IF aus Schweden nach München gekommen und absolvierte bisher 32 DEL-Spiele, in denen ihm zwei Tore und fünf Vorlagen gelangen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel