Video

Das DEB-Team ist heiß auf den Titel-Hattrick beim Deutschland-Cup (ab Fr. live im TV auf SPORT1 u. im Stream). Worum geht's? Wer steht im Kader? Und wann wird übertragen?

Der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft winkt beim Deutschland-Cup 2017 (ab 4. November LIVE im TV auf SPORT1) der Titel-Hattrick.

Nach der erfolgreichen Titelverteidigung im Vorjahr will die Mannschaft von Bundestrainer Marco Sturm zum dritten Mal in Folge triumphieren. Insgesamt wäre es der achte Turniersieg des DEB-Teams.

Video

Zum Auftakt des Heimturniers trifft die deutsche Mannschaft im Curt-Frenzel-Stadion in Augsburg auf die Slowakei. Die weiteren Gegner sind die Schweiz und Kanada.

Die Tickets für alle Spiele gibt es hier.

Worum geht es?

Der Deutschland-Cup ist traditionell das erste Casting vor der WM. Bundestrainer Marco Sturm schaut ganz genau hin, wer sich für die Titelkämpfe vom 5. bis 21. Mai 2017 in Köln und Paris eignet.

"Wir wollen den Schwung der vergangenen Turniere mitnehmen und uns vor den eigenen Fans natürlich in bester Verfassung präsentieren", sagt Sturm.

Wer steht im Kader?

Bundestrainer Sturm hat drei Torhüter, neun Verteidiger und 15 Stürmer für das Vier-Nationen-Turnier nominiert.

Kurzfristig mit dabei ist Marcel Brandt von der Düsseldorfer EG. David Wolf (Adler Mannheim) wird dagegen fehlen. Der Angreifer hat Sturm mitgeteilt, dass er wegen leichter Blessuren verzichten muss.

Vor ihrem Debüt stehen Verteidiger Konrad Abeltshauser und Stürmer Maximilian Kastner - beide vom Deutschen Meister EHC Red Bull München.

Torhüter: Niklas Treutle (Krefeld Pinguine), Felix Brückmann (Grizzlys Wolfsburg), Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG)

Verteidiger: Denis Reul (Adler Mannheim), Justin Krueger (SC Bern), Marco Nowak (Düsseldorfer EG), Konrad Abeltshauser (Red Bull München), Benedikt Kohl (ERC Ingolstadt), Björn Krupp (Grizzlys Wolfsburg), Jonas Müller (Eisbären Berlin), Sinan Akdag (Adler Mannheim), Marcel Brandt (Düsseldorfer EG) 

Stürmer: Jerome Flaake (Red Bull München), Kai Hospelt (Kölner Haie), Thomas Oppenheimer (ERC Ingolstadt), Nicolas Krämmer (Kölner Haie), Sebastian Uvira (Kölner Haie), Thomas Greilinger (ERC Ingolstadt), Yasin Ehliz (Sabo Ice Tigers), Gerrits Fauser (Grizzlys Wolfsburg), Felix Schütz (Rögle BK), Leonard Pföderl (Thomas Sabo Ice Tigers), Daniel Pietta (Krefeld Pinguine), Philip Gogulla (Kölner Haie), Brent Raedeke (Adler Mannheim), Maximilian Kastner (Red Bull München)

Wann überträgt SPORT1?

Alle sechs Partien werden von SPORT1 live übertragen. Die deutschen Spiele gegen die Schweiz am Freitag um 19.15 Uhr, tags drauf zur gleichen Zeit gegen Tschechien und am Sonntag um 16.15 Uhr gegen Olympiasieger Kanada sind jeweils LIVE im TV auf SPORT1 und im GRATIS-LIVESTREAM zu sehen. 

Die Matches zwischen Kanada und der Schweiz (Fr., 15.55 Uhr), zwischen der Slowakei und Kanada (Sa., 15.55 Uhr) und zwischen den Eidgenossen und den Slowaken (So., 12.55 Uhr) werden alle im GRATIS-LIVESTREAM übertragen.

Der Spielplan des Deutschland-Cup im Überblick:

Kanada - Schweiz (Freitag, 4. November, 16 Uhr)
Deutschland - Slowakei (Freitag, 4. November, 19.30 Uhr)
Slowakei - Kanada (Samstag, 5. November, 16 Uhr)
Schweiz - Deutschland (Samstag, 5. November, 19.30 Uhr)
Schweiz - Slowakei (Sonntag, 6. November, 13 Uhr)
Deutschland - Kanada (Sonntag, 6. November, 16.30 Uhr)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel