Video

Die Slowakei setzt sich beim Deutschland Cup klar gegen die Schweiz durch und holt damit den Pokal. Für Deutschland geht es nur um den zweiten Platz.

Der frühere Eishockey-Weltmeister Slowakei hat zum vierten Mal den Deutschland Cup gewonnen.

Der WM-Neunte bezwang am letzten Spieltag die Schweiz mit 4:1 (1:0, 0:0, 3:1) und sicherte sich bereits vor der abschließenden Partie der deutschen Nationalmannschaft gegen Kanada (ab 16.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) mit acht Punkten den ersten Platz. Bereits 1997, 2006 und 2011 hatte der Weltmeister von 2002 beim Turnier des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) triumphiert.

Nur zwei Minuten nach dem Schweizer Ausgleich im Schlussviertel brachte Michal Cajkovsky (r.) die Slowaken wieder auf Siegkurs
Nur zwei Minuten nach dem Schweizer Ausgleich im Schlussviertel brachte Michal Cajkovsky (r.) die Slowaken wieder auf Siegkurs © SPORT1

Lukas Cingel (16.), Michal Cajkovsky (44.) und Marcel Hascak (51./59.) erzielten im Curt-Frenzel-Stadion in Augsburg die Tore für die Slowaken, die zuvor schon gegen die DEB-Auswahl (3:1) und Kanada (4:3 n.P.) gewonnen hatten.

Die Eidgenossen, für die Lino Matschini (42.) traf, belegten nach drei Niederlagen den vierten und letzten Rang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel