vergrößernverkleinern
Duri Camichel führt den Puck  beim German Nations Cup
Duri Camichel (r.) bei einem Länderspiel der Schweiz 2007 © Getty Images

Kurz vor dem WM-Auftakt (ab 1. Mai tägl. LIVE im TV auf SPORT1) hat die Schweizer Nationalmannschaft eine traurige Nachricht erreicht.

Der frühere Auswahlspieler Duri Camichel ist am Mittwoch im Alter von 32 Jahren bei einem Autounfall in Costa Rica ums Leben gekommen.

Das bestätigte der Eishockey-Weltverband IIHF auf seiner Internetseite.

Bei dem Unfall starb auch Harry Andereggen, der zum Trainerteam der Nationalmannschaft um NHL-Star Mark Streit gehört hatte.

Camichel hatte 2007 für die Schweiz an der WM in Russland teilgenommen. Bis zum Ende seiner Karriere im Jahr 2014 absolvierte er 14 Spielzeiten als Stürmer für den EV Zug und den SC Rapperswil-Jona in der Schweizer Top-Liga.

Die Schweiz ist bei der WM in Tschechien am 5. Mai Gruppengegner der deutschen Mannschaft. Ihre Auftaktpartie haben die "Eisgenossen" am Samstag in Prag gegen Aufsteiger Österreich.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel