vergrößernverkleinern
Uwe Krupp Bundestainer
Uwe Krupp betreute das DEB-Team von von 2005 bis 2011 © getty

Ex-Nationalspieler Rick Goldmann hat sich in seiner aktuellen SPORT1-Kolumne zur Eishockey-WM dagegen ausgesprochen, dass der zukünftige Bundestrainer das Amt in Doppelfunktion ausüben soll. "Der Stellenwert der Nationalmannschaft ist viel zu hoch und viel zu viele Aufgaben warten auf den Bundestrainer", so Goldmann.

Goldmann geht davon aus, dass Pat Cortina, der das DEB-Team bei der Eishockey-WM zu zwei Siegen in sieben Spielen geführt hat, keine Zukunft beim DEB haben wird.

Ein Kandidat auf Cortinas Nachfolge ist Ex-Bundestrainer Uwe Krupp. Dieser ist allerdings noch bis 2017 beim DEL-Klub Eisbären Berlin unter Vertrag.

Rick Goldmann wünscht sich für die Zukunft ein neues Konzept, "das über viele Jahre die Eishockey-Nationalmannschaft organisiert und führt".

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel