Video

Die Gastgeber korrigieren den Fehlstart in die WM. Jaromir Jagr vollendet die Wende gegen Lettland. Die USA haben Mühe mit Norwegen, ein Islander ist Matchwinner.

Gastgeber Tschechien hat bei der Eishockey-WM dank Jaromir Jagr den ersehnten ersten Sieg eingefahren.

Einen Tag nach der knappen 4:5-Niederlage nach Penaltyschießen gegen Schweden setzte sich der Olympiasieger von 1998 in Prag gegen Lettland 4:2 durch. NHL-Star Jagr erzielte mit dem Überzahltreffer zum 3:2 sein insgesamt 51. Länderspieltor.

Die Letten stehen dagegen nach dem zweiten Gruppenspiel noch ohne Punkt da. Zum Auftakt der Deutschland-Gruppe A hatte Lettland ein 1:6 gegen Olympiasieger Kanada kassiert.

In der Vorrundengruppe B gab sich die USA beim 2:1 gegen Norwegen keine Blöße. Brook Nelson von den New York Islanders sorgte im zweiten Drittel für das entscheidende Tor. Mit der Maximalausbeute von sechs Punkten aus zwei Spielen haben die Amerikaner einen Traumstart ins Turnier hingelegt. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel