Video

Prag - WM-Gastgeber Tschechien beißt sich im Halbfinale an Kanada die Zähne aus. Ein aberkanntes Tor erzürnt Legende Jagr. Die Titel-Mission von Sidney Crosby geht dagegen weiter.

Der große Turnierfavorit Kanada ist bei der WM nur noch einen Sieg vom ersten Titel seit acht Jahren entfernt.

Der Olympiasieger ließ sich im Halbfinale gegen Gastgeber Tschechien auch von den 17.383 frenetischen Fans auf den Rängen und Superstar Jaromir Jagr auf dem Eis nicht stoppen und gewann in Prag verdient 2:0 (1:0, 1:0, 0:0).

Im Endspiel am Sonntag (ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) trifft Team Canada um Ausnahmespieler Sidney Crosby auf Rekord-Weltmeister Russland, die das junge US-Team
dank eines starken Schlussdrittels mit 4:0 (0:0, 0:0, 4:0) bezwangen.

Sollten die Kanadier dieses Spiel genau wie die neun anderen zuvor in regulärer Spielzeit gewinnen, winkt ihnen der vom Weltverband IIHF ausgelobte Team-Jackpot in Höhe von einer Million Schweizer Franken. Tschechien bleibt gegen die USA nur noch das Verlierer-Duell um Bronze unmittelbar vor dem Finale.

Spezza baut Führung aus

Die 1:0-Führung (9.) für Kanada zeigte die ganze Klasse und Eingespieltheit im Kader: Nach einem öffnenden Traumpass von Crosby legte Jordan Eberle auf Taylor Hall auf, der den Puck problemlos ins Tor schob. Das 2:0 erzielte Jason Spezza (30.), der mit dem 14. Punkt seine Führung in der Scorerwertung ausbaute.

Insgesamt erzielte Team Canada im bisherigen Turnierverlauf bereits 60 Treffer. So torgefährlich war das Eishockey-Mutterland seit der Rückkehr von NHL-Profis bei Weltmeisterschaften im Jahr 1977 noch nie.

"Wir können nicht abwarten und zwölf Runden boxen, sondern wir müssen den Knockout gleich in der ersten Runde suchen", hatte Jagr vor dem Spiel gesagt. Und Tschechiens Eishockey-Idol ging voran: Nicht einmal eine Minute war gespielt, da leitete der NHL-Altstar mit einem genialen Rückhandpass die erste Großchance für den Gastgeber ein. Doch Roman Cervenka vergab.

Folgt Crosby Jagr in den Triple Gold Club?

Beide offensivstarken Teams kombinierten sich zu zahlreichen Möglichkeiten, die Kanadier waren jedoch läuferisch und technisch die eindeutig bessere Mannschaft. Jagr wurde zudem immer wieder hart angegangen und damit größtenteils aus dem Spiel genommen.

Zudem wurde den Tschechen gegen Ende des zweiten Drittels das 1:2 durch Petr Koukal aberkannt - die Entscheidung auf Torraumabseits erzürnte Jagr mächtig.

Was Jagr bereits ist, kann Crosby mit einem weiteren Sieg werden: ein Mitglied im Triple Gold Club. Der WM-Titel fehlt dem zweimaligen Olympiasieger und Stanley-Cup-Gewinner von 2009 noch, um als 26. Akteur in den legendären Klub aufgenommen zu werden.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel