Video

Bei der Eishockey-WM muss der Gastgeber nach Rumpelstart liefern. Lettland (ab 15.15 Uhr auf SPORT1) bewies sich bisher aber als unangenehmer Gegner. Finnland trifft auf die USA.

Bei Gastgeber Russland ist bei der Eishockey-WM noch reichlich Sand im Getriebe.

Nach der klaren 0:3-Auftaktpleite gegen Tschechien mühte sich die Sbornaja im zweiten Spiel zu einem 6:4-Erfolg gegen Kasachstan.

Bis zur 44. Minute durfte der Außenseiter beim Stand von 4:4 sogar auf die Sensation hoffen.

Allein der individuellen Klasse der Russen war es zu verdanken, dass der komplette Fehlstart abgewendet werden konnte.

Bereits am Montag wartet mit Lettland (ab 15.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) aber bereits der nächste potentielle Stolperstein.

Die Balten stehen nach zwei Partien zwar noch ohne Sieg da, zeigten aber sowohl in der ersten Partie gegen Schweden (1:2 nach Verlängerung) als auch gegen die Tschechen (3:4 nach Penaltyschießen), dass sie ein durchaus unangenehmer Gegner sind.

Wie geschmiert lief es dagegen bisher für Finnland.

Nach dem 6:2 gegen Weißrussland bekam am Sonntag die deutsche Mannschaft die Spielstärke der Nordeuropäer beim 1:5 schmerzlich zu spüren.

Nun dürfte mit den USA (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) aber eine andere Hausnummer warten.

SPORT1 begleitet alle Partien der Eishockey-WM zudem im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel