Video

Die Schweizer Nationalmannschaft legt bei der Eishockey-WM mit einer überraschenden Niederlage gegen Kasachstan einen Fehlstart hin. Die Slowakei siegt souverän gegen Ungarn.

Die Schweizer Nationalmannschaft hat sich zum Auftakt der WM in Russland (LIVE im TV auf SPORT1) blamiert.

Der Vizeweltmeister von 2013 verlor sein erstes Gruppenspiel in Moskau gegen Aufsteiger Kasachstan 2:3 (1:0, 0:1, 1.1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen. Den entscheidenden Treffer im Shootout erzielte Nigel Dawis für den Außenseiter.

Video

Die Eidgenossen scheiterten vor allem an ihrer mangelhaften Chancenverwertung. Aus den über 50 Schüssen auf das Tor der Kasachen konnten die Schweizer kein Kapital schlagen. Zudem gelang dem Außenseiter durch Roman Sawtschenko ein kurioser Treffer von der eigenen blauen Linie zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich.

Deutlich weniger Probleme hatte die slowakische Auswahl beim 4:1 (2:1, 1:1, 1:0)-Sieg in St. Petersburg gegen Aufsteiger Ungarn. Das Match bewegte sich allerdings nur selten auf höchstem Niveau, weshalb sich die slowakische Auswahl deutlich steigern muss, wenn es in den kommenden Tagen gegen größere Teams geht. 

Video

Die Slowaken gelten neben Weißrussland als Deutschlands Hauptkonkurrent im Kampf um einen Viertelfinalplatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel