vergrößernverkleinern
Russia's Oleg Tverdovsky (R) vies with C
Im Finale von 2009 verteidigte Russland seinen WM-Titel gegen Kanada © Getty Images

Endspiel schon im Halbfinale: Die alten Rivalen Kanada und Russland treffen bei der WM schon in der Vorschlussrunde aufeinander.

Der ewige Clinch zwischen Kanada und Russland geht in die nächste Runde. Bei der Eishockey-WM 2017 (vom 5. bis 21. Mai LIVE im TV auf SPORT1) treffen die beiden Rivalen am Samstag im Halbfinale aufeinander (ab 15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 sowie ab 15.10 Uhr im TV auf SPORT1+ und im kostenlosen LIVESTREAM).

Das Gigantentreffen zwischen dem Titelverteidiger und dem Rekordweltmeister ist für viele das vorgezogene Finale. Am Ende kann es aber nur einen Sieger geben (Spielplan und Ergebnisse).

In der zweiten Vorschlussrunden-Begegnung kommt es zum skandinavischen Duell zwischen Schweden und Finnland (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 sowie ab 19.10 Uhr im kostenlosen LIVESTREAM).

Russland will Schmach von 2015 umdrehen

"Wenn wir uns die Geschichte unseres Spiels anschauen, ist dieses Duell das große Ding", sagte der 49 Jahre alte Teamchef der Kanadier Jon Cooper vor dem Semifinale. Das Duell der beiden Eishockeygrößen hat eine lange Tradition:

Seit 1954 gab es viele spannende Kämpfe. Die ersten Jahrzehnte vorwiegend durch eine russische Dominanz geprägt, laufen die Ahornblätter ihnen langsam den Rang ab.

Der Höhepunkt war das Finale von 2015: Mit 6:1 fertigte Kanada Russland ab, die nun mit einer Revanche die Schmach vergessen lassen wollen.

Video

Und die Chancen stehen gut. Ohne ihre Superstars Sidney Crosby und Connor McDavid wird es schwer für die Kanadier gegen die formstarken Russen weiterzukommen, die zusätzlich den Fan-Bonus auf ihrer Seite haben und die beste Offensive des Turniers (38 Tore) aufbieten.

Suomi-Jungstar optimistisch

Finnland will sich indes zum ersten Mal seit 2011 die WM-Krone aufsetzen. "Wir hatten schon in der Vorrunde Druck. Wir wussten also jetzt, wie wir damit umgehen müssen", sagte Finnlands Jungstar Sebastian Aho von den Carolina Hurricanes: "Wir haben viel Energie, ruhen uns jetzt einen Tag aus und sind dann bereit für das Halbfinale."

Video

Die Schweden bezwangen im Viertelfinale die Schweiz mit 3:1 und wollen in diesem Jahr einmal mehr eine Chance auf ihre zehnte Goldmedaille.

So können Sie die Halbfinals bei SPORT1 verfolgen:

- Samstag, 15.15 Uhr, Kanada-Russland in Köln (ab 15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 sowie ab 15.10 Uhr im TV auf SPORT1+ und im kostenlosen LIVESTREAM)

- Samstag, 19.15 Uhr, Finnland-Schweden in Köln (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 sowie ab 15.10 Uhr im kostenlosen LIVESTREAM)

Zudem können Sie beide Partien im LIVETICKER verfolgen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel