vergrößernverkleinern
Pat Cortina ist seit 2012 Bundestrainer

München - Der Deutschland Cup findet zum 25. Mal statt. SPORT1 beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Turnier und seine Bedeutung.

Von Martina Farmbauer

Mit dem Deutschland Cup beginnt im Eishockey die Nationalmannschaftssaison, er ist eine Standortbestimmung für Spieler und Trainer.

SPORT1 überträgt alle Spiele der deutschen Mannschaft, die Gegner sind in diesem Jahr die Schweiz, Kanada und die Slowakei (Auftakt gegen die Schweiz, ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

Was Sie sonst noch zum zum Deutschland Cup wissen müssen: SPORT1 beantwortet die wichtigsten Fragen.

• Was ist der Deutschland Cup?

Der Deutschland Cup ist ein Vier-Nationen-Turnier, das in diesem Jahr zum 25. Mal stattfindet, zum sechsten Mal in Folge in München. Dabei spielt traditionell jeder gegen jeden, daraus ergibt sich anhand der Punkte und des Torverhältnisses die (Abschluss-)Tabelle, Gruppen und Überkreuzspiele gibt es nicht.

Stürmer Christoph Ullmann von DEL-Klub Adler Mannheim sagte bei SPORT1: "Nach einem Drittel der Saison kommen die Jungs hier zusammen, um zusammen zu arbeiten, Trainingseinheiten zu fahren und Gruppenaktivitäten zu machen."

Mit dem Deutschland Cup startet nicht nur die Saison der Nationalmannschaft, sondern: "Das ist der Auftakt für eine ganz wichtige Phase für das deutsche Eishockey", sagte Trainer Pat Cortina bei SPORT1. Im Mai 2015 steht die Weltmeisterschaft in Prag und Ostrava an, ein Olympia-Qualifikations-Turnier für Pyeongchang 2018 wohl im September 2016.

Der direkte Weg nach Pyeongchang, den Cortina bei Amtsantritt 2012 als sein Ziel ausgegeben hatte, ist praktisch schon verbaut. Deutschland liegt zurzeit auf Rang 13 der Weltrangliste, nur die ersten Acht lösen das Ticket sofort, mindestens Platz elf muss es sein, um zumindest das nötige Qualifikationsturnier in eigener Halle spielen zu können.

• Können sich die Spieler empfehlen?

"Die Jungs, die hier dabei sind, haben schon genug Erfahrungen in der Liga", sagte Christoph Ullmann bei SPORT1. "Teilweise sind es für einige international die ersten Erfahrungen." Und für andere wie Torwart Dennis Endras, der wie Ullmann bei Mannheim spielt, bietet der Deutschland Cup die Möglichkeit, nach Krankheiten oder Verletzungen wieder den Anschluss zu schaffen.

 "Wir brauchen positive Ergebnisse für unser Selbstvertrauen. Bei der Weltmeisterschaft war unsere Leistung gut, aber wir haben noch nicht genug Spiele gewonnen", sagte Trainer Pat Cortina bei SPORT1.

Vor allem der Coach selbst kann sich empfehlen. Bei der WM in Minsk in diesem Jahr belegte Deutschland Platz 15, Cortinas Vertrag läuft nach dieser Saison aus. Spekulationen um Uwe Krupp, zu dem Franz Reindl, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes, ein ausgezeichnetes Verhältnis pflegt, als seinem Nachfolger laufen bereits.

• Wer sind die Gegner?

Das Turnier ist sehr stark besetzt mit der Schweiz. Das Auftaktduell bestreiten Kanada und Slowakei (ab 16.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM).. Die Schweiz ist der erste deutsche Gegner und "die Schweiz ist der schwerste Gegner", sagte Trainer Pat Cortina.

Und Justin Krueger, der beim SC Bern in der National League A spielt, sagte bei SPORT1 auch, aus welchem Grund: "Die Schweizer sind immer sehr schnell und kämpfen sehr hart. Sie sind auch technisch sehr gut."

Drei seiner Mannschaftskollegen, Tristan Scherwey, Christoph Bertschy und Eric Blum, sind für die Schweiz beim Deutschland Cup im Einsatz. Krueger hat schon gewitzelt und sie gefragt, was ihre Strategie sei. Aber damit haben sie natürlich nicht rausgerückt.

Also wird Deutschland es wohl so machen, wie Cortina gesagt hat, um den Deutschland Cup zu gewinnen: "Auf sich selbst konzentrieren und Schritt für Schritt denken."

• Wann und wo gibt es die Spiele zu sehen?

Die sechs Partien des Deutschland-Cup 2014 vom 7. bis 9. November gibt es wieder live und exklusiv auf SPORT1 im TV zu sehen. Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft überträgt SPORT1 live im Free-TV. Die Begegnungen ohne deutsche Beteiligung laufen auf SPORT1+ oder im LIVESTREAM.

Alle Sendezeiten im Überblick:

Freitag, 7.11., 16.25 Uhr: Kanada - Slowakei LIVE auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Freitag, 7.11., 19.45 Uhr: Deutschland - Schweiz LIVE auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Samstag, 8.11., 16.00 Uhr: Deutschland - Slowakei LIVE auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Samstag, 8.11., 19.40 Uhr: Schweiz - Kanada im LIVESTREAM

Sonntag, 9.11., 13.10 Uhr: Slowakei - Schweiz im LIVESTREAM

Sonntag, 9.11., 16.30 Uhr: Deutschland - Kanada LIVE auf SPORT1 und im LIVESTREAM

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel