vergrößernverkleinern
Uwe Harnos wurde für die Geschäftsjahre 2011 bis 2013 entlastet

Uwe Harnos (54), ehemaliger Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), ist wie seine früheren Präsidiumskollegen Erich Kühnhackl und Manuel Hüttl bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung in München für die Geschäftsjahre 2011 bis 2013 entlastet worden.

Dieser Vorgang war bei der ordentlichen Versammlung im Juli in Frankfurt zurückgestellt worden, nachdem Harnos dort weder eine Bilanz noch eine Zukunftsprognose vorgelegt hatte.

Der Vorgänger von Franz Reindl war im Sommer nicht mehr zur Wiederwahl angetreten. Am Sonntag bedankte sich Harnos für die Entlastung und nutzte die Gelegenheit, der neuen Führungsmannschaft Mut zuzusprechen bei der Aufgabe, den DEB zu sanieren.

"Ich wünsche euch Kraft. Es sollte euch gelingen, die Kohle auf den Tisch zu bringen, dann sollte dem Erfolg des deutschen Eishockeys nichts im Wege stehen", sagte er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel