Video

Mit der Olympia-Quali steht die nächste schwere Aufgabe für Marco Sturm an. Im SPORT1-Interview spricht der Bundestrainer über das Team und seine Erwartungen an Tom Kühnhackl.

Er kam als ersehnter Heilsbringer des deutschen Eishockeys und hat bislang tatsächlich alle in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt.

Marco Sturm debütierte als Bundestrainer im November 2015 und holte sogleich den Sieg beim Deutschland Cup.

Im Mai führte er die deutsche Nationalmannschaft seit Jahren mal wieder unter die besten Acht. Dabei überzeugte das Team mit mutigem, kämpferischem, erfrischendem Eishockey.

Sturms größte Leistung ist es aber, die Spieler wieder dafür zu begeistern, das Nationaltrikot zu tragen. Auch die NHL-Profis kommen nun gerne, wenn Sturm anruft.

Und so hat er bei der Olympia-Quali ab Donnerstag (14.30 Uhr im TV und LIVESTREAM) den wohl stärksten deutschen Kader aller Zeiten zur Verfügung. Gleich sieben NHL-Profis sind mit von der Partie. Stanley-Cup-Champion Tom Kühnhackl gibt sein Debüt in der Nationalmannschaft.

Im exklusiven SPORT1-Interview spricht Bundestrainer Marco Sturm über die kommenden Aufgaben, Kühnhackl und den Traum Olympia.

Marco Sturm über:

...die Leistung bei der WM mit dem Viertelfinal-Einzug:

"Es war eine gute WM in Russland, keine Frage. Ich bin stolz auf die Jungs, wie sie sich bei der WM präsentiert haben. Sie haben tolles Eishockey gespielt. Wir wollten uns täglich steigern und das haben wir geschafft."

...den aktuellen Leistungsstand des Teams:

"Wir dürfen uns nicht zurücklehnen. Unsere Arbeit geht weiter. Noch in Russland habe ich der Mannschaft mitgeteilt: 'Da steckt noch mehr drin.'"

...die kommenden Aufgaben und Ziele:

"Ich erzähle meinen Jungs immer, es geht in Etappen. Ein paar Etappen haben wir schon geschafft, jetzt kommt die Bergetappe mit dem sehr hohen Berg, der Olympia-Quali. Und zum Abschluss kommt der Hammer: Die Heim-WM."

..über Stanley-Cup-Champion Tom Kühnhackl:

"Er wird einer unserer Topspieler sein und auch sein müssen, der trotz seiner jungen Jahre auch als Leader mit Stolz vorangeht."

Video

...über die Bedeutung der NHL-Profis im Team:

"Deutschland braucht die Ausnahmetalente, die wenigen NHL-Spieler, die wir haben. Das hat man bei der WM gesehen, ein Thomas Greiss kann den Unterschied ausmachen. Ich bin froh, dass ich sie jetzt alle habe. Das zeigt auch: Sie wollen bei diesem Aufschwung dabei sein, den wir jetzt gerade haben."

...über den Traum Olympia:

"Ich habe selbst bei drei Olympischen Spielen mitgespielt. Ich kann es nur jedem wünschen, dass er da dabei ist. Es ist ein Highlight, es ist was ganz Besonderes. Wir werden alles dafür tun."

...über die Olympia-Quali:

"Es wird ein hartes Stück Arbeit, wir haben drei gute, ausgeglichene Gegner. Am Ende kommt es auch auf die Tagesform und das Quäntchen Glück an, um am Schluss als Sieger rauszugehen."   (SERVICE: So läuft die Olympia-Quali)

 ...über seine Arbeitsphilosophie:

"Es soll auch Spaß machen, aber Spaß hat man nur durch harte Arbeit und durch Erfolg."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel