Video

Für das DEB-Team geht es schon eineinhalb Jahre vor Olympia 2018 um alles. Nur der Sieger des Qualifikationsturniers in Lettland sichert sich das Ticket. Spielplan und Modus.

Eineinhalb Jahre sind es noch bis zu den Olympischen Spielen in Pyeongchang. Bis Sonntag geht es für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft um alles.

Nur der Sieger des Vier-Nationen-Turniers in Riga qualifiziert sich für Olympia, für die anderen drei Teams ist der große Traum dann bereits geplatzt.

Die nächste Chance gäbe es dann erst wieder für Olympia 2022.

Neun Teilnehmer stehen fest

Die ersten acht Teams der Weltrangliste (Kanada, Russland, Schweden, Finnland, USA, Tschechien, Schweiz, Slowakei) sowie Gastgeber Korea haben ihre Tickets sicher.

In drei Qualifikationsturnieren werden die restlichen drei Plätze für das 12er-Turnier in Pyeongchang im Februar 2018 ausgespielt.

Der Spielplan in Riga:

Sonntag:
Lettland - Deutschland 1:2 nach dem zweiten Drittel (JETZT LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

Japan - Österreich 0:3

Freitag:

Deutschland - Österreich 6:0
Lettland - Japan 3:1

Donnerstag:

Deutschland - Japan 5:0
Österreich - Lettland 1:8

Die aktuelle Tabelle:

1. Deutschland   11:0 Tore, 6 Punkte

2. Lettland         11:2 Tore, 6 Punkte

3. Österreich      4:14 Tore, 3 Punkte

4. Japan            1:11 Tore, 0 Punkte

* Modus: 

Für einen Sieg nach 60 Minuten gibt es 3 Punkte,

für einen Sieg nach Overtime bzw. Penaltyschießen 2 Punkte,

der Verlierer nach Overtime bzw. Penaltyschießen erhält 1 Punkt

Weitere Qualifikationsturniere:

Zeitgleich mit dem Turnier in Riga finden auch im weißrussischen Minsk und im norwegischen Oslo zwei Vierer-Turniere statt, wo sich ebenfalls der Sieger das Olympia-Ticket sichert.

Die Teilnehmer in Minsk: Weißrussland, Slowenien, Dänemark, Polen

Die Teilnehmer in Oslo: Norwegen, Frankreich, Kasachstan, Italien  

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel